FAQ Page

Häufig gestellte Fragen

Anwendungsgebiete

Erfahren Sie mehr über die unzähligen Anwendungsmöglichkeiten der Power-Blox Technologie.

Produkte

Die PBX-200 ist die Off-Grid und Energiespeicherlösung, die mit Ihren Ansprüchen wächst.

Covid-19 Kit

Verwenden Sie unser Covid-19-Kit zur lokalen Herstellung eines antiviralen Desinfektionsmittels.

Hier finden Sie die aktuellste Version unserer Bedienungsanleitung sowie die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen. Sollten Sie hier nicht fündig werden, freuen wir uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen!

Bedienungsanleitung

Möchten Sie direkt tiefer in die Materie eintauchen? Dann laden Sie sich die detaillierte Bedienungsanleitung der PBX-200 runter.

Allgemeine Fragen

  • Was ist der Unterschied zwischen der PBX-200 und anderen Solar-Home-Systemen auf dem Markt?

    Ein Solar-Home-System ist immer für eine genau bestimmte Nutzung konzipiert. Es hat eine Nennleistung und Speicherspezifikation. Die meisten Systeme können nicht zu einem späteren Zeitpunkt erweitert werden - Sie sind dann gezwungen, neue und leistungsstärkere Geräte zu kaufen, sobald Sie mehr Leistung benötigen. Mit Power-Blox können Sie mit einer Einheit beginnen und später das System mit zusätzlichen Einheiten erweitern. Jede PBX-200 erweitert die Leistung um 200 Watt und die Speicherkapazität um 1,2 kWh. Ihre Energieproduktion wird auch erhöht, da jede Power-Blox mit einem eigenen Solarmodul verbunden ist. Dies ermöglicht es, klein zu starten und das System zu skalieren, wann immer Sie dies benötigen.

  • Was ist «Schwarm-Elektrifizierung»?

    «Schwarm-Elektrifizierung» ist eine neue Art Stromnetze zu bauen (sog. Mini-Grids). Normalerweise hat ein Stromnetz immer eine Hauptquelle, die dafür verantwortlich ist, die Spannung und Frequenz im Netz zu aufzubauen. Dies ist das «Master»-Gerät. Ohne diesen «Master» funktioniert das Mini-Grid nicht. 

    Mit «Schwarm-Elektrifizierung» haben wir diesen Ansatz radikal verändert. In einem Schwarmnetz gibt es kein Mastergerät. Ein Schwarmnetz ist die Summe aller einzelnen Elemente im Netz, wobei jedes Element die Stabilität des Netzes erhöht. Mittels des Schwarmansatzes ist eine stufenweise Bottom-up Elektrifizierung problemlos und ohne besondere Fachkenntnisse nötig. 

  • Was ist der Unterschied zur TESLA-Lösung?

    Die TESLA Power-Wall unterscheidet sich grundsätzlich von der PBX-200. Aus technologischer Sicht ist die Power-Wall vor allem ein Batteriesystem, das ermöglicht, die vom Solarsystem des Klienten erzeugte Solarenergie zu speichern und zu jedem Zeitpunkt, z. B. nachts, zu nutzen. Power-Walls von TESLA enthalten jedoch keine Schwarmtechnologie wie Power-Blox sie verwendet und benötigen Spezialisten, um installiert zu werden. Sie benötigen auch eine stabile Wand für die Montage (120kg für Powerwall 2).

Technische Fragen

  • Wie viel Leistung hat eine PBX-200?

    Eine PBX-200 hat 200 Watt Wechselrichterleistung (230V Wechselstrom). Für einen kurzen Zeitraum sogar 400 Watt. Mehr Leistung kann erreicht werden, indem mehrere PBX-200 verbunden werden. 

  • Liefert die PBX-200 dreiphasigen Wechselstrom?

    Die PBX-200 ist nur einphasig. Haben Sie jedoch schon ein Dreiphasensystem installiert, kann die PBX-200 eine Phase unterstützen. Wenn beispielsweise bei einem dreiphasigen System eine Schieflast vorherrscht, kann die PBX-200 als «Puffer-Element» eingesetzt werden und die überlastete Ü-Phase unterstützen.

  • Wofür reicht der Strom einer PBX-200?

     Der Strom einer PBX-200 reicht zum Beispiel für:

    • Einen kleinen Kühlschrank*
    • Einen Fernseher
    • Drei LED-Lichter (je 7W)
    • Mobiltelefon-Ladegerät

    *Vorsicht mit hohen Anlaufströmen bei Kühlschränken. Nur Geräte mit «Sanftanlauf» verwenden. Ein Solarmodul mit, je nach Region zwischen 200 Wp und 500 Wp, Wechselrichter mit 200 Watt und Batterie mit 100 Ah (1.2 kWh) liefern genügend Strom für diese Geräte. Dies kann jedoch nach Sonneneinstrahlung in Ihrer Region variieren. In nördlichen Ländern wie der Schweiz oder Deutschland empfehlen wir die Power-Blox-Version mit dem grösseren Solarmodul von 300 Watt.

  • Wie baue ich mit PBX-200 ein Mini-Grid auf?

    Ein Mini-Grid aufzubauen ist einfach. Sie haben 2 Möglichkeiten:

    • Erstellen Sie eine zentrale Installation von PBX-200 (gestapelt) an einem Ort, von wo aus Sie den Strom an alle Konsumenten via Schalttafel mit konventioneller Verkabelung verteilen.
    • Erstellen Sie eine dezentrale Installation, indem Sie PBX-200 an verschiedenen Orten aufbauen und verbinden Sie sie unter Anwendung der «Schneeflockentopologie». Sind es weniger als 40 Würfel (insgesamt 8 kW), können Sie ein 16mm-Kabel und keine spezifischen Sicherungen benutzen. Bis zu 10 Power-Blox bilden ein Cluster mit internen 10 A-Sicherungen.

Reparatur und Fehlerbehebung

Im Falle einer Fehlfunktion wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Händler. Reparaturarbeiten dürfen nur durch einen von der Power-Blox AG autorisierten Servicetechniker durchgeführt werden.

  • Allgemein

    Viele sporadisch auftretende Störungen können mit einem Neustart der PBX-200 behoben werden. Es ist zu empfehlen, bei Störungen zuerst die PBX-200 neu zu starten:

    • Schalten Sie die PBX-200 über den Hauptschalter ab.
    • Trennen Sie das Solarmodul von der PBX-200 über den Solareingangsstecker an der PBX-200 oder am Solarstecker am Solarmodul.
    • Nach Ablauf von ca. 5 Minuten können Sie die PBX-200 über den Hauptschalter wieder einschalten.
    • Verbinden Sie das Solarmodul wieder mit der PBX-200.

    Falls diese Aktionen keine Verbesserung bringen, sollte die PBX-200 von einem zertifizierten Power-Blox Servicetechniker überprüft werden. 

  • Die LED-Anzeige zeigt nichts an

    Prüfen, ob der Hauptschalter auf „I“ (Ein) geschaltet ist.

    • Falls erst gerade eingeschaltet wurde, warten Sie 60 Sekunden.
    • Falls auch nach einer Minute immer noch keine LED leuchtet, ist vermutlich der    Batterieladestand so tief, dass die Elektronik nicht mehr aufstarten kann. (In diesem Zustand kann die PBX-200 nicht über den Grid / Generatoreingang aufgeladen werden.)
    • Überprüfen Sie, ob das Kabel zwischen PBX-200 und dem Solarmodul korrekt angeschlossen und der Stecker eingerastet ist.
    • Stellen Sie sicher, dass das Solarmodul:
      • nicht verschattet ist.
      • kein Schnee, Blätter, etc. darauf liegen.

    Schalten Sie die PBX-200 über den Hauptschalter aus.

    • Die PBX-200 mindestens einen sonnigen Tag in ausgeschaltetem Zustand über das Solarmodul laden lassen.

    Falls diese Aktionen keine Verbesserung bringen, sollte die PBX-200 von einem zertifizierten Power-Blox Servicetechniker überprüft werden. 

  • Keine Ausgangsspannung an der 230 V Steckdose

    Überprüfen, ob der Hauptschalter (3) auf „I“ (Ein) geschaltet ist.

     

    Leuchtet die LED-Anzeige?

    • Nur eine rote LED leuchtet oder blinkt.
      • Die PBX-200 ist zu tief entladen, um Strom liefern zu können.
      • Das Gerät einen Tag lang an der Sonne oder am Netz laden lassen, bis wieder mindestens sechs grüne LEDs leuchten.

     

    • Ja, mehrere LEDs leuchten.
      • Wurde nach dem Anschalten der PBX-200 60 Sekunden gewartet?
      • Das Gerät benötigt eine gewisse Zeit, bis Strom an der Steckdose zur Verfügung steht.
      • Das Verbrauchergerät bei der zweiten Steckdose einstecken und überprüfen, ob dort die Spannung vorhanden ist (Verbrauchergerät einschalten).
      • Wurde eine zu grosse Last angeschlossen?
      • Eine PBX-200 liefert 200 W. Bei einer zu hohen Last wird der Ausgang abgeschaltet.
      • Das angeschlossene Verbrauchergerät von der PBX-200 trennen.

     

    Falls diese Aktionen keine Verbesserungen bringen, sollte die PBX-200 von einem zertifiziertem Power-Blox Servicetechniker überprüft werden. 

  • Die PBX-200 lädt nicht, die Batterieanzeige zeigt einen fallenden Ladestand, obwohl die Sonne scheint

    Überprüfen Sie, ob das Kabel zwischen PBX-200 und dem Solarmodul korrekt angeschlossen und der Stecker eingerastet ist.

     

    Sicherstellen, dass das Solarmodul:

    •  nicht verschattet ist.
    •  kein Schnee, Blätter, etc. darauf liegen.

     

    Überprüfen Sie die Leistung der angehängten Verbrauchergeräte. Ist die Last an der PBX-200 grösser als die Energie vom Solarmodul, wird die PBX-200 auch bei Sonnenschein entladen.

    • Verringern Sie allenfalls die Anzahl angehängter Geräte, damit die PBX-200 laden kann. 

  • Die PBX-200 fällt regelmässig in den Störmodus (ganze Anzeige blinkt rot auf)

    Überprüfen, ob die Leistung aller angesteckter Verbrauchergeräte höher ist, als die gesamte Leistung der PBX-200.

    • Viele Verbraucher (LED-Lampen, Kühlschränke, Motoren) haben eine viel grössere Einschaltleistung, als auf dem Typenschild angegeben.

     

    Trennen Sie sämtliche Verbraucher von der PBX-200 und starten Sie wie unter Kapitel 9.1.1 beschrieben die PBX-200 neu auf. Beachten Sie die LED-Anzeige:

    • Die PBX-200 startet auf und fällt gleich wieder in den Störmodus.
    • Die PBX-200 sollte von einem Power-Blox Service-Techniker überprüft werden.

  • Die PBX-200 ist überhitzt (ganze Anzeige blinkt orange)

    • Überprüfen, ob die PBX-200 in einem gut gelüfteten und kühlen Ort installiert wurde.
      • Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung auf das Gehäuse der PBX-200.
    • Schalten Sie die PBX-200 über den Hauptschalter ab und trennen Sie die Verbindung zum Solarmodul.
    • Lassen Sie die PBX-200 einige Minuten abkühlen.
    • Schalten Sie die PBX-200 über den Hauptschalter ein und verbinden Sie das Solarmodul mit der PBX-200.

     

    Falls diese Aktionen keine Verbesserung bringen, sollte die PBX-200 von einem zertifizierten Power-Blox Servicetechniker überprüft werden.

Sind noch Fragen offen?

Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns darauf, Ihr Anliegen mit Ihnen zu besprechen.

Back to Top